Freundesgesellschaft

FREUNDESGESELLSCHAFT DER STIFTUNG GAUDEAMUS

 

Zitat aus dem Aufruf aus dem Jahre 2003:

„Ich habe mir Gedanken über die Gründung der Freundesgesellschaft der Stiftung Gaudeamus gemacht, die das Funktionieren des Internats zum Teil sichern würde, weil ich davon überzeugt bin, dass es Viele gibt, denen die Sache des Internats und somit auch die des Unterrichts in ungarischer Sprache in Schässburg am Herzen liegt.

Nicht nur Personen, sondern auch Unternehmen oder andere Institutionen (in denen unsere ehemaligen Schüler einen hohen Posten einnehmen oder Mitarbeiter sind) können Mitglieder der Freundesgesellschaft sein. Bedingung der Mitgliedschaft ist die Einzahlung in das Konto unserer Stiftung in einem oder mehreren Raten des Mitgliedsbeitrags von minimal 100 Euro oder dementsprechendem Leu pro Jahr. Wir sind in der Lage auch Sponsorenverträge zu schließen, falls sie veransprucht werden.

Die Stiftung verpflichtet sich mit jeder möglichen Gelegenheit die Mitglieder der Freundesgesellschaft oder deren Firmen, wenn sie Privatunternehmer sind, zu popularisieren. Einmal jährlich erhalten sie von der Stiftung eine schriftliche Informierung über die Verwendung der Spenden und jährlich einmal wird ein Treffen für die Mitglieder veranstaltet. Ich habe auch an die Ausgabe einer Broschüre mit Angaben über die Mitglieder gedacht.“

Die Gründung der FGG, Freundesgesellschaft Gaudeamus, ist am 12. Oktober 2003, an dem zehnjährigen Jubiläum der Gründung der Stiftung Gaudeamus zustande gekommen. Bei dieser Gelegenheit ist jedem Mitglied die Broschüre übergeben worden. Seither werden diese Treffen regelmäßig gehalten. Seit 2006 wird bei jedem Treffen je ein Gemälde unseres Anbieters, des Malers Sz. Kovács Géza, ausgelost.

Im Laufe der Jahre hat es sich erwiesen, dass wir ohne die Existenz der FGG das Internat hätten längst schließen können. Gleichzeitig haben wir aus den Spenden der Mitglieder jährlich etwa 40 bedürftige Schüler mit Stipendien unterstützt , damit diese ihre Studien in ihrer Muttersprache fortsetzen können.

Die Anzahl der Mitglieder (Institutionen und Privatpersonen) hat sich Jahr für Jahr geändert. Im Jahre 2008 haben wir Mitglieder aus vier Ländern. Sieben ist die Anzahl der Institutionen, 56 die der Privatpersonen. Viele von den Privatunternehmern unterstützen unsere Stiftung, d. h. unser Internat, mit Sachspenden.